Loading Events

« All Events

Fresh Meat by Lukas Julius Keijser at Street Food Thursday

July 13 @ 12:00 pm - 6:00 pm

facebook_event_624418114420732

Siebdruckperformance: FRESH MEAT
(english version below)

Eine Siebdruckperformance von Lukas Julius Keijser wobei er eine Pop-up Fleischerei aufmacht: eine Siebdruckfleischtheke. In seinem Shop ‘Fresh Meat’ druckt er vor Ort in zwei Farben Steaks und Bratwürste auf Pappen, geschnitten aus Kartons, gefunden beim Müll. Die Drucke von den Würsten und Steaks (40×50 cm) werden ‘saugünstig’ und ‘schweinegünstig’ verkauft für 9,99€. Vor allem werden die Drucke nur veganen Materialien bereitet*.

Lukas Julius Keijser is bekannt von seinen Aktionen im öffentlichen Raum. Er hat zum Beispiel öfter einen Imbiss aufgebaut, mit dem gleichen Konzept wie die Fleischtheke: Pommes, Bier, Kaffee, Eis und Wurst werden vor Ort auf Pappen gedruckt, geschnitten aus Kartons, gefunden beim Müll, und verkauft gegen realen Imbisspreisen (Kaffee 1,50€, usw.) Auch hat er am Valentinstag dieses Jahres einen Siebdruckblumenladen aufgemacht, wo Tulpen und Rosen gedruckt hat, auch wieder auf Pappen aus Recyclingmaterial. Die Farben wurden, extra für Valentinstag, angemischt mit Duftaromen wie Erdbeer, Zimt und Vanille, die Preise waren wie im Blumenladen um die Ecke. Lukas Julius Keijser ist seit Anfang 2013 Veganer.

*Materialien benutzt:
Murakami SP 9500 (Belichtung) – Sebastar (Farbe) – Polyester Siebgewebe von Siebdruck Corner – Recycling-Kopierpapier memoPRINT (Papier für Schablone) – Triumph-Adler CopyKit DC 2242/2252, number 614210015 (Druckerpatrone für Schablone) – Vita D’Or Sonnenblumenöl (Für das transparent machen von der Schablone) – memo Recycling Strong & Dry Kitchen Rolls (Für das trocknen der Schablone), Tesa Pack-Klebeband Eco & Strong (zum abkleben der Siebe).

Nach ausführlich recherchieren von den Materialien (mit Unterstützung von u.a. Siebdruck Schiller, Siebdruck Corner, Malstoff.de, Murakami, Veganz, Triumph-Adler) ist sehr wahrscheinlich, dass die keine Tierprodukte befassen. Nur bei den Kartons, gefunden beim Müll, ist schwieriger festzustellen, wie die hergestellt wurden.

Website Lukas Julius Keijser: http://www.lukasjulius.nl
Urban Shit über die performance:
http://urbanshit.de/lukas-julius-keijser-vegane-siebdrucke

———————————————–

Silkscreen performance: FRESH MEAT

A screen printing performance by Lukas Julius Keijser, where he opens up a pop-up butcher shop: a screen-printing unit. In his shop ‘Fresh Meat’ he prints on the spot in two colors steaks and sausages on cardboard, cut from cartons, found at the garbage. The prints of the sausages and steaks (40×50 cm) are sold ‘saugünstig’ and ‘schweinegünstig’ for 9,99 €. Above all, the prints are only made of vegan materials *.

Lukas Julius Keijser is known for his actions in public space. For example, he has often built a snack with the same concept as the meat counter: French fries, beer, coffee, ice cream and sausage are printed on cardboard, cut from cartons, found at rubbish, and sold at real snack prices (coffee 1, 50 €, etc.) On Valentine’s Day of this year, he also opened a screen-printing flower shop, where tulips and roses were printed, again on recycled cardboard. The colors were, especially for Valentine’s Day, mingled with aroma aromas like strawberry, cinnamon and vanilla, the prices were as in the florist around the corner. Lukas Julius Keijser has been vegan since the beginning of 2013.

* Materials used:
Murakami SP 9500 (Exposure) – Sebastar (color) – Polyester screen fabric from screen printing corner – recycled copying paper memoPRINT (paper for stencil) – Triumph-Adler CopyKit DC 2242/2252, number 614210015 (printer cartridge for stencil) – Vita D’Or sunflower oil (For the transparency of the stencils) – memo Recycling Strong & Dry Kitchen Rolls (for the drying of the stencil), Tesa Pack adhesive tape Eco & Strong (for masking the sieves).

After extensive research of the materials (with the support of, among other things, Siebdruckschiller, Siebdruckcorner, Malstoff.de, Murakami, Veganz, Triumph-Adler) it is very likely that they do not deal with animal products. Only in cartons, found in garbage, is more difficult to determine how they were made.

Website Lukas Julius Keijser: http://www.lukasjulius.nl
Urban Shit about the performance:
http://urbanshit.de/lukas-julius-keijser-vegane-siebdrucke

Details

Date:
July 13
Time:
12:00 pm - 6:00 pm

Venue

Markthalle Neun
Eisenbahnstrasse 42/43 - Pücklerstrasse 34
Berlin, 10997 Germany